Liebe Besucherin, lieber Besucher,

herzlich willkommen bei der CDU Waldbronn. Wir freuen uns, dass Sie sich für unsere Arbeit interessieren. Auf den folgenden Seiten erfahren Sie mehr über die Aktivitäten unseres Gemeindeverbandes.
Außerdem haben Sie Gelegenheit, sich über unsere Funktions- und Mandatsträger zu informieren und mit ihnen in Kontakt zu treten. Sie können somit frühzeitig zu aktuellen kommunal-, landes- und bundespolitischen Themen Stellung nehmen, uns Ihre Meinung und auch Ihre Anliegen vortragen.

Parteiarbeit ist aktive Mitarbeit für unser demokratisches Gemeinwesen. Wir freuen uns deshalb auf Ihre Anregungen, Ihre Kommentare und wünschen Ihnen viel Spaß beim Surfen.

Ihr CDU-Gemeindeverband Waldbronn

Wahlergebnis im Wahlkreis Karlsruhe-Land 272 -– Dank an Wähler und Helfer für die CDU in Waldbronn

Die Mehrheit der Wählerinnen und Wähler bei der Bundestagswahl kann sich keine andere Regierung als unter Angela Merkel vorstellen. Dennoch brachte die Wahl ein ernüchterndes Ergebnis für die Große Koalition. Für die CDU liegt auch in Waldbronn das Wahlergebnis im bundesdeutschen Abwärtstrend.

Trotzdem konnten wir im Wahlkreis Karlsruhe-Land bei den Erststimmen das zweitbeste Ergebnis erzielen. Axel E. Fischer erreichte in Waldbronn mit 45,29 % wieder sein zweitbestes Ergebnis im Wahlkreis 272 Karlsruhe-Land. Bei der Zweitstimme für die CDU hat Waldbronn mit 39,72 % ebenfalls das zweitbeste Ergebnis im Wahlkreis 272. Lediglich in Marxzell bekam die CDU mit 49,73 % Erststimmen und 43,44 % Zweitstimmen ein besseres Resultat.

„Das Ergebnis, das in Waldbronn für die CDU mit Angela Merkel an der Spitze und dem Abgeordneten Axel E. Fischer erzielt wurde, freut uns einerseits, andererseits sind wir besorgt über den Rückgang von Wählerstimmen.“, stellt Vorsitzender Roland Bächlein fest. Er nimmt das Wahlergebnis, das die CDU bei der Bundestagswahl erreicht hat, zum Anlass für den CDU-Gemeindeverband allen Wählern, Mitgliedern und Wahlkampfhelfern zu danken. Den Dank spreche er besonders für das Vertrauen der Wählerinnen und Wähler aus. Auch allen Wahlhelfern an den Info-Ständen und in dem Team, das für die Plakatpräsenz gesorgt hat, dankt er herzlich. Dieser wertvolle Dienst sei eine große Hilfe bei der Organisation der Wahlvorbereitungen. Dass in Waldbronn die Wähler aktiviert werden konnten, zeigt die Wahlbeteiligung von 84,46 %. Wir gratulieren dem CDU-Abgeordneten Axel E. Fischer, der zum fünften Mal das Direktmandat zum Einzug in den Bundestag errungen hat. Wir wünschen ihm für die Zukunft persönlich alles Gute und viel Überzeugungskraft für eine gute Politik. Aus dem Wahlkreis 272 Karlruhe-Land zog außerdem FDP-Kandidat Christian Jung für die Liberalen in den Bundestag ein. 

Ihr
CDU Gemeindeverband Waldbronn
(Text: Hildegard Schottmüller)

70 Jahre CDU Waldbronn

Mehr Infos finden Sie hier:
70 Jahre CDU Waldbronn

03.10.2016
Kreisparteitag der CDU im Kurhaus

- Günther Oettinger als Überraschungsgast-
- Dr. Jürgen Kußmann Mitglied im Kreisvorstand-

Der CDU-Gemeindeverband Waldbronn war Gastgeber für den Parteitag des CDU-Kreisverbandes Karlsruhe-Land. Weit über 200 Mitglieder haben dazu den Weg in unser Kurhaus gefunden. Unser Vorsitzender Roland Bächlein begrüßte zu Beginn die Gäste und stellte Waldbronn mit seinen Vorzügen kurz vor. Die Kurverwaltung war im Foyer ergänzend mit einem Informationsstand vertreten.
In der offiziellen Tagesordnung waren als wesentliche Punkte die Neuwahlen des gesamten Kreisvorstandes und einem Vortrag von Beate Bube, Präsidentin des Landesamtes für Verfassungsschutz vorgesehen. Zur Überraschung der Mitglieder wurde gegen 21:00 Uhr die Tagesordnung durch den Auftritt von Günther Oettinger, EU-Kommissar für Digitale Wirtschaft und Gesellschaft, vom Tagungspräsidenten Landrat Dr. Christoph Schnaudigel spontan erweitert.
Grund für den Auftritt war, wie Günther Oettinger dann selbst schilderte, die Ehrung unseres langjährigen Landtagsabgeordneten Franz Wieser, der über vier Wahlperioden den Wahlkreis Bretten im Landtag von Baden-Württemberg vertreten hat. Franz Wieser hat nicht nur gerade sein 75. Lebensjahr vollendet, sondern ist auch seit 50 Jahren Mitglied in der CDU. In einer sehr persönlich gehaltenen Laudatio hat Günther Oettinger seine gemeinsame Zeit mit Franz Wieser geschildert. Es war daraus zu vernehmen, dass als besondere Eigenschaften an Franz Wieser in seiner absoluten Fachkompetenz und auch seinem hartnäckigen Nachhaken gesehen wurden. Unter besonderem Applaus der Anwesenden wurde dann die Ehrung von Franz Wieser durch Günther Oettinger und Daniel Caspary, dem alten und neuen Kreisvorsitzenden vorgenommen.
Bei den Neuwahlen zum Kreisvorstand wurden als stellvertretende Kreisvorsitzende die bisherigen Amtsinhaber/in Hedwig Prinz, Joachim Kößler und Frank Hörter in ihren Ämtern bestätigt. Ein besonderes Ergebnis erreichte der wiedergewählte Christian Sigwarth mit 100% der gültigen Stimmen. Nach einer mehrjährigen Vakanz ist auch unser Gemeindeverband wieder im Kreisvorstand vertreten. Unser Vorstandsmitglied Dr. Jürgen Kußmann hat als Beisitzer kandidiert und wurde mit einem sehr beachtlichen Ergebnis gewählt. Unser Glückwunsch geht an alle Gewählten, aber auch in besonderer Weise an unser Mitglied Jürgen Kußmann. Vielen Dank auch für die Bereitschaft für dieses Amt zu kandidieren.
Der Fachvortrag von Beate Bube war überschrieben mit „Aktuelle Gefährdungslage – Islamischer Extremismus“. In einer anschaulichen Präsentation, gespickt mit vielen Informationen und in der Öffentlichkeit wenig bekannten Zusammenhängen, verstand es Beate Bube, die Brisanz und auch das durchaus vorhandene Sicherheitsrisiko der Netzwerke islamischer Extremisten darzustellen. Ihr besonderes Anliegen war es, an die unbedingte Aufmerksamkeit der Bürger zu appellieren. In beängstigendem Maße lassen sich bei uns in Deutschland junge Menschen, die in der Regel vorher zum Islam konvertiert sind, von islamischen Extremisten radikalisieren. Hierbei ist es unabdingbar, so Beate Bube, dass führzeitig das persönliche Umfeld aufmerksam wird, und bei ersten Anzeichen auch bereit ist, die Sicherheitsbehörden zu kontaktieren. Beispiele aus jüngster Vergangenheit hat sie dazu aufgeführt, bei denen dieses Vorgehen zur Vermeidung von geplanten Anschlägen geführt hat.
Alles in Allem können wir als Gastgeber des Parteitages mit dem spontan erfolgten Lob des Kreisvorsitzenden Daniel Caspary für die professionelle Organisation im Kurhaus sehr zufrieden sein. Das Lob und den Dank geben wir gerne weiter. In besonderer Weise gilt dies für den Hausmeister Herrn Gorenflo und Herrn Rupp mit seinem Team von Schwitzer´s Brasserie im Kurhaus, die für die umfangreiche Bewirtung verantwortlich waren.

CDU Gemeindeverband Waldbronn

(Text: Roland Bächlein)

© CDU Waldbronn