Liebe Besucherin, lieber Besucher,

herzlich willkommen bei der CDU Waldbronn. Wir freuen uns, dass Sie sich für unsere Arbeit interessieren. Auf den folgenden Seiten erfahren Sie mehr über die Aktivitäten unseres Gemeindeverbandes.
Außerdem haben Sie Gelegenheit, sich über unsere Funktions- und Mandatsträger zu informieren und mit ihnen in Kontakt zu treten. Sie können somit frühzeitig zu aktuellen kommunal-, landes- und bundespolitischen Themen Stellung nehmen, uns Ihre Meinung und auch Ihre Anliegen vortragen.

Parteiarbeit ist aktive Mitarbeit für unser demokratisches Gemeinwesen. Wir freuen uns deshalb auf Ihre Anregungen, Ihre Kommentare und wünschen Ihnen viel Spaß beim Surfen.

Ihr CDU-Gemeindeverband Waldbronn

Wahlergebnis im Wahlkreis Karlsruhe-Land 272 -– Dank an Wähler und Helfer für die CDU in Waldbronn

Die Mehrheit der Wählerinnen und Wähler bei der Bundestagswahl kann sich keine andere Regierung als unter Angela Merkel vorstellen. Dennoch brachte die Wahl ein ernüchterndes Ergebnis für die Große Koalition. Für die CDU liegt auch in Waldbronn das Wahlergebnis im bundesdeutschen Abwärtstrend.

Trotzdem konnten wir im Wahlkreis Karlsruhe-Land bei den Erststimmen das zweitbeste Ergebnis erzielen. Axel E. Fischer erreichte in Waldbronn mit 45,29 % wieder sein zweitbestes Ergebnis im Wahlkreis 272 Karlsruhe-Land. Bei der Zweitstimme für die CDU hat Waldbronn mit 39,72 % ebenfalls das zweitbeste Ergebnis im Wahlkreis 272. Lediglich in Marxzell bekam die CDU mit 49,73 % Erststimmen und 43,44 % Zweitstimmen ein besseres Resultat.

„Das Ergebnis, das in Waldbronn für die CDU mit Angela Merkel an der Spitze und dem Abgeordneten Axel E. Fischer erzielt wurde, freut uns einerseits, andererseits sind wir besorgt über den Rückgang von Wählerstimmen.“, stellt Vorsitzender Roland Bächlein fest. Er nimmt das Wahlergebnis, das die CDU bei der Bundestagswahl erreicht hat, zum Anlass für den CDU-Gemeindeverband allen Wählern, Mitgliedern und Wahlkampfhelfern zu danken. Den Dank spreche er besonders für das Vertrauen der Wählerinnen und Wähler aus. Auch allen Wahlhelfern an den Info-Ständen und in dem Team, das für die Plakatpräsenz gesorgt hat, dankt er herzlich. Dieser wertvolle Dienst sei eine große Hilfe bei der Organisation der Wahlvorbereitungen. Dass in Waldbronn die Wähler aktiviert werden konnten, zeigt die Wahlbeteiligung von 84,46 %. Wir gratulieren dem CDU-Abgeordneten Axel E. Fischer, der zum fünften Mal das Direktmandat zum Einzug in den Bundestag errungen hat. Wir wünschen ihm für die Zukunft persönlich alles Gute und viel Überzeugungskraft für eine gute Politik. Aus dem Wahlkreis 272 Karlruhe-Land zog außerdem FDP-Kandidat Christian Jung für die Liberalen in den Bundestag ein. 

Ihr
CDU Gemeindeverband Waldbronn
(Text: Hildegard Schottmüller)

70 Jahre CDU Waldbronn

Mehr Infos finden Sie hier:
70 Jahre CDU Waldbronn

14.06.2017
Glascontainerstandorte werden optimiert - Kostenfreies W-LAN im Bereich Freibad/Eistreff

Glascontainerstandorte werden optimiert
Die Anzahl der Glascontainerstellplätze in Waldbronn ist im Vergleich zu anderen Gemeinden sehr hoch. Dabei sind einige Standorte im Wohngebiet störend und auch die geringe Anzahl der dort aufgestellten Container würde einen sehr kurzen Leerungsrhythmus erfordern. Dies geschieht leider aber so nicht. Die Verantwortung hierfür liegt bei dem vom Landkreis beauftragten Entsorgungsunternehmen. Nach der Beratung im Umweltbeirat hat sich abschließen nun auch noch der AUT mit diesem Thema befasst. Die gut frequentierten und gut anfahrbaren Standorte werden beibehalten und optimiert. Einige kleinere und auch störende Standorte werden aufgegeben. Dies ist auch im Sinne der Gebührenzahler.

Kein Abbruch der Schutzhütte im Reh
Anders als der Bürgermeister und die Gemeindeverwaltung sahen es die Mitglieder im AUT. Dem Vorschlag, wegen vorliegender Anwohnerbeschwerden über Lärmbelästigungen die „Rehhütte“ am verlängerten Tannenweg abzubrechen, wurde einhellig abgelehnt. Der beliebte Treffpunkt, vor allem für Jugendliche, ist noch in einem baulich ordentlichen Zustand. Davon haben sich einige AUT-Mitglieder vor der Sitzung in Eigenregie noch persönlich überzeugt. Die Frage darf hier schon gestellt werden, warum nicht, wie bei anderen, weit weniger diskussionswürdigen TOPs der AUT-Stzung eine Vorab-Befahrung mit dem Gemeindebus vorgenommen wurde. Die „Rehhütte“ war dabei ausgespart. Durch die persönlich vorgenommene Besichtigung der AUT-Mitglieder kam außerdem zu Tage, dass an der Hütte die sonst obligatorische Beschilderung mit der „Nutzungsordnung“ fehlt. Dies wird jetzt von der Gemeindeverwaltung nachgebessert.

E-Ladesäulen sind geplant

Dass bei der Zusage der entsprechenden Bundeszuschüsse auch in Waldbronn in Zukunft E-Ladesäulen aufgestellt werden sollen, darüber gab es Einigkeit im AUT. Der Standort für zwei Ladesäulen bei der Energiezentrale im Ermlisgrund ist dafür bereits vorbereitet. Beim Rathaus wird eine weitere Ladesäule in Planung genommen. Berechtigter Weise wurde von unserem Gemeinderatskollegen Richard Linder eingefordert, dass der Gemeinde als Bauinvestor auch die von den EnBW angeführte Beteiligung an den Ladeerlösen zu Gute kommt. Für die Gemeinde aber auch für die Kurverwaltung ist die Einrichtung von E-Ladesäulen sicherlich auch ein guter Marketingeffekt für unsere Gäste von außerhalb. Wir könnten uns deshalb auch die Kurverwaltung als Bauinvestor der Ladesäulen beim Rathaus und später bei der Albtherme vorstellen. Warum die EnBW als unser örtlicher Partner bei der Energiezentrale nicht als Bauinvestor einspringt erschließt sich uns nicht. Hier gibt es sicherlich noch Gesprächsbedarf, bevor die Planungs- und Bauaufträge erteilt sind.

Kostenfreies W-LAN im Bereich Freibad/Eistreff
Ähnlich wie bei den E-Ladesäulen gehört die Einrichtung von Hotspots für die freie Nutzung von W-LAN zu einer zukunftsorientierten kommunalen Infrastruktur. Mit dem Rathausmarktbereich haben wir, durch unsere Fraktion beantragt, bereits seit 2015 den freien Zugang. Nun wurde, dieses Mal auf Antrag der Fraktion von SPD/Bügerliste, für den Bereich Freibad/Eistreff die Freigabe für weitere Hotspots gegeben. Als einmalige Installationskosten fallen 2.200 € an. Die laufenden monatlichen Kosten dafür belaufen sich auf 58 €. Die Gemeinde/Kurverwaltung  kann dafür die Einstiegsseite für ihre Werbezwecke nutzen. Wir halten dies für finanziell überschaubar und sprechen uns auch für die weitere, sinnvolle und schrittweise Ergänzung der Hotspots aus.

CDU-Gemeinderatsfraktion Waldbronn
Roland Bächlein, Fraktionsvorsitzender

© CDU Waldbronn