Liebe Besucherin, lieber Besucher,

herzlich willkommen bei der CDU Waldbronn. Wir freuen uns, dass Sie sich für unsere Arbeit interessieren. Auf den folgenden Seiten erfahren Sie mehr über die Aktivitäten unseres Gemeindeverbandes.
Außerdem haben Sie Gelegenheit, sich über unsere Funktions- und Mandatsträger zu informieren und mit ihnen in Kontakt zu treten. Sie können somit frühzeitig zu aktuellen kommunal-, landes- und bundespolitischen Themen Stellung nehmen, uns Ihre Meinung und auch Ihre Anliegen vortragen.

Parteiarbeit ist aktive Mitarbeit für unser demokratisches Gemeinwesen. Wir freuen uns deshalb auf Ihre Anregungen, Ihre Kommentare und wünschen Ihnen viel Spaß beim Surfen.

Ihr CDU-Gemeindeverband Waldbronn

Wahlergebnis im Wahlkreis Karlsruhe-Land 272 -– Dank an Wähler und Helfer für die CDU in Waldbronn

Die Mehrheit der Wählerinnen und Wähler bei der Bundestagswahl kann sich keine andere Regierung als unter Angela Merkel vorstellen. Dennoch brachte die Wahl ein ernüchterndes Ergebnis für die Große Koalition. Für die CDU liegt auch in Waldbronn das Wahlergebnis im bundesdeutschen Abwärtstrend.

Trotzdem konnten wir im Wahlkreis Karlsruhe-Land bei den Erststimmen das zweitbeste Ergebnis erzielen. Axel E. Fischer erreichte in Waldbronn mit 45,29 % wieder sein zweitbestes Ergebnis im Wahlkreis 272 Karlsruhe-Land. Bei der Zweitstimme für die CDU hat Waldbronn mit 39,72 % ebenfalls das zweitbeste Ergebnis im Wahlkreis 272. Lediglich in Marxzell bekam die CDU mit 49,73 % Erststimmen und 43,44 % Zweitstimmen ein besseres Resultat.

„Das Ergebnis, das in Waldbronn für die CDU mit Angela Merkel an der Spitze und dem Abgeordneten Axel E. Fischer erzielt wurde, freut uns einerseits, andererseits sind wir besorgt über den Rückgang von Wählerstimmen.“, stellt Vorsitzender Roland Bächlein fest. Er nimmt das Wahlergebnis, das die CDU bei der Bundestagswahl erreicht hat, zum Anlass für den CDU-Gemeindeverband allen Wählern, Mitgliedern und Wahlkampfhelfern zu danken. Den Dank spreche er besonders für das Vertrauen der Wählerinnen und Wähler aus. Auch allen Wahlhelfern an den Info-Ständen und in dem Team, das für die Plakatpräsenz gesorgt hat, dankt er herzlich. Dieser wertvolle Dienst sei eine große Hilfe bei der Organisation der Wahlvorbereitungen. Dass in Waldbronn die Wähler aktiviert werden konnten, zeigt die Wahlbeteiligung von 84,46 %. Wir gratulieren dem CDU-Abgeordneten Axel E. Fischer, der zum fünften Mal das Direktmandat zum Einzug in den Bundestag errungen hat. Wir wünschen ihm für die Zukunft persönlich alles Gute und viel Überzeugungskraft für eine gute Politik. Aus dem Wahlkreis 272 Karlruhe-Land zog außerdem FDP-Kandidat Christian Jung für die Liberalen in den Bundestag ein. 

Ihr
CDU Gemeindeverband Waldbronn
(Text: Hildegard Schottmüller)

70 Jahre CDU Waldbronn

Mehr Infos finden Sie hier:
70 Jahre CDU Waldbronn

07.10.2017
Notwendige Erhöhung der Musikschulgebühren + Neue Planung für ALDI-Erweiterung

Zu lange wurden die Musikschulgebühren nicht angepasst, zuletzt 2010. Dies war im Nachhinein gesehen falsch. Umso deutlicher müssen die Erhöhungen nun vorgenommen werden. Da der Personalkostenanteil an den Gesamtkosten der Musikschule 83% beträgt, wirken sich die über die Jahre vorgenommenen Tariferhöhungen von insgesamt 19% erheblich aus. Eine kontinuierliche, jährliche Anpassung wäre sinnvoll gewesen. Hinzu kommt, dass wir derzeit bei einzelnen Unterrichtsformen einen Kostendeckungsbeitrag von deutlich unter 50% haben. Die Gebührensätze werden nun auf Vorschlag der Kämmerei zwischen 5% und 15% angepasst. Für die erwachsenen Musikschüler haben wir, entgegen dem Verwaltungsvorschlag, ebenfalls eine entsprechende Erhöhung beantragt. Hier wäre nach unserer Auffassung eine Kostendeckung von 100% der Zielwert. Die Streichung des bisherigen Nachlasses für Musikschüler, die Mitglied in einem Musikverein sind, konnten wir mittragen. Bei der Geschwisterermäßigung hingegen haben wir keine Kürzung vorgenommen. Unser Anliegen war es auch, bereits jetzt darauf hinzuweisen, dass diese Erhöhung in 2017 nur der erste Schritt sein kann. Trotz der vorgenommenen Erhöhungen werden wir weiterhin 626 € pro Musikschüler von Seite der Gemeinde zuschießen. Für 2018 erwarten wir nochmals eine Anpassung, um die Versäumnisse der Vergangenheit annähernd auszugleichen.  


Neue Planung für ALDI-Erweiterung

Bereits vor etwa einem Jahr hat der Gemeinderat für die damals geplante Erweiterung des ALDI-Marktes und den Neubau eines Geschäftshauses „grünes Licht“ gegeben, um die notwendige Änderung des Flächennutzungsplans (FNP) beim Nachbarschaftsverband Karlsruhe (NVK) zu beantragen. Von dem damaligen Projekt hat die Fa. ALDI zwischenzeitlich Abstand genommen. Neu beabsichtig ist nun der komplette Neubau eines ALDI-Marktes, eines DM-Marktes und die Wiederansiedlung des Vollsortimenters REWE. Die entsprechenden Erweiterungsflächen für den Einzelhandel werden nun per Antrag beim NVK vorgelegt. Erneut beabsichtigt die Fa. ALDI in den Obergeschossen der neuen errichteten Gebäude auch Wohnungen zu errichten, wie uns erklärt wurde. Leider lagen noch keine entsprechend ausgearbeiteten Pläne dazu vor. Der Beschluss des Gemeinderates bezog sich deshalb nur auf die beabsichtigten Erweiterungen der Einzelhandelsflächen. Dazu lag ein umfangreiches GMA-Gutachten vor. Demnach ist die Kaufkraft im Einzugsbereich der zukünftigen Märkte entsprechend vorhanden, um die erweiterten Einzelhandelsflächen unter Wettbewerbs- und Wirtschaftlichkeitsgesichtspunkten betreiben zu können. Auf die Tatsache, dass es sich bei dem Vollsortimenter REWE um eine Wiederansiedlung handelt, wurde in dem Gutachten unter Wettbewerbsgesichtspunkten ebenfalls eingegangen. Nach der Zustimmung des NVK zur Änderung des FNP werden wir uns erneut mit einem noch vorzulegenden Bebauungsplan und der Veräußerung von gemeindeeigenen Flächen an die Fa. ALDI befassen müssen. Spätestens zu diesem Zeitpunkt erhoffen wir uns natürlich auch die noch fehlenden ausführlichen Planungsunterlagen.

CDU-Gemeinderatsfraktion Waldbronn
Roland Bächlein, Fraktionsvorsitzender

© CDU Waldbronn