Liebe Besucherin, lieber Besucher,

herzlich willkommen bei der CDU Waldbronn. Wir freuen uns, dass Sie sich für unsere Arbeit interessieren. Auf den folgenden Seiten erfahren Sie mehr über die Aktivitäten unseres Gemeindeverbandes.
Außerdem haben Sie Gelegenheit, sich über unsere Funktions- und Mandatsträger zu informieren und mit ihnen in Kontakt zu treten. Sie können somit frühzeitig zu aktuellen kommunal-, landes- und bundespolitischen Themen Stellung nehmen, uns Ihre Meinung und auch Ihre Anliegen vortragen.

Parteiarbeit ist aktive Mitarbeit für unser demokratisches Gemeinwesen. Wir freuen uns deshalb auf Ihre Anregungen, Ihre Kommentare und wünschen Ihnen viel Spaß beim Surfen.

Ihr CDU-Gemeindeverband Waldbronn

Frohe Weihnachten und ein glückliches neues Jahr

Sehr geehrte Mitglieder,
liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, 

zu Weihnachten grüßen wir die Bevölkerung und unsere Mitglieder recht herzlich. Ihnen allen und Ihren Familien wünschen wir von Herzen ein schönes und gesegnetes Weihnachtsfest. Der mit Lichtern geschmückte Baum und die Krippe sind die Symbole unseres Weihnachtsfestes. Aber über alledem steht die Heilsbotschaft der Heiligen Nacht: Friede den Menschen auf der Erde.

Im zu Ende gehenden Jahr dankt die CDU Waldbronn allen Mitgliedern, Freunden und Mitbürgern für ihre Unterstützung. Einen besonderen Dank sagt der 1. Vorsitzende Roland Bächlein in seinem Brief an die Mitglieder und Freunde allen, die 2018 an den Zielen und Aufgaben der CDU mitgewirkt haben, sei es finanziell oder durch persönliches Engagement. Das gute Miteinander und das Vertrauen in die CDU bestärken uns bei unserem Einsatz. Mit dieser Motivation wollen wir auch die Aufgaben und Herausforderungen des neuen Jahres anpacken und hoffen auf Ihre Unterstützung im Kommunalwahljahr 2019. 

Zuvor gilt es aber, ein wenig auszuspannen und die Jahreszeit wirken zu lassen. Denn wie es der Philosoph Friedrich Wilhelm Nietzsche einmal formulierte: „Die größten Ereignisse sind nicht unsere lautesten, sondern die stillsten Stunden.“ In diesem Sinne wünschen wir Ihnen, dass die Feiertage und die Zeit bis zum Jahresausklang Ihnen viele Gelegenheiten schenken zum Kraftschöpfen für das neue Jahr. Wenn dann am 31. Dezember um Mitternacht die Glocken verklungen sind, hoffen wir auf ein „gutes Neues“. Mögen Gesundheit, Glück, Erfolg und persönliches Wohlergehen Sie auch 2019 begleiten. 

Zum Jahreswechsel übermitteln wir Ihnen auch die besten Wünsche unserer Abgeordneten MdEP Daniel Caspary, MdB Axel Fischer und MdL Christine Neumann-Martin. 

Ihr
CDU-Gemeindeverband Waldbronn

Der Vorstand
Roland Bächlein, 1. Vorsitzender
Dr. Jürgen Kussmann, 1. stv. Vorsitzender
Hildegard Schottmüller, 2. stv. Vorsitzende und Pressereferentin

CDU Waldbronn - Facebook

Sie wollen Mitglied werden?

70 Jahre CDU Waldbronn

Mehr Infos finden Sie hier:
70 Jahre CDU Waldbronn

 

 

19.05.2014
Einigkeit bei Ü3-Unterbringung

Selbst in Wahlkampfzeiten ist es in unserem Gemeinderat möglich, aufkommende Probleme sachlich und gemeinsam zu lösen. Diesen Eindruck mussten die zahlreich anwesenden Zuhörer bei der letzten Gemeinderatssitzung gewinnen. Dies ist ein gutes Zeichen für die Art der Zusammenarbeit im Gremium.
Worum ging´s eigentlich?
Dass die Kinderbetreuung z.Z in Waldbronn ein beherrschendes Thema ist, dürfte inzwischen bekannt sein. Zu dem kürzlich von der Gemeindeverwaltung für uns überraschend festgestellten Mehrbedarf an 40 Betreuungsplätzen Ü3 kam nun durch ein brandschutztechnisches Problem im Kiga Schwalbennest, das zur reduzierten Unterbringungsmöglichkeit von 1 Kiga-Gruppe führt,, ein zusätzlicher Zeitdruck auf die Entscheidung des Gemeinderates. Die Fragestellung war, wo denn diese zusätzlichen Plätze schnell zu schaffen sind. Entgegen dem Vorschlag der Gemeindeverwaltung, 2 zusätzliche Gruppen übergangsweise auf dem Gelände der Albert-Schweitzer-Schule (ASS) in Reichenbach in Mobilen Räumen (Container) unter zu bringen, hat sich der Gemeinderat einstimmig dem Vorschlag der CDU-Gemeinderatsfraktion angeschlossen, die 2 neuen Gruppen im alten Schulhaus der Anne-Frank-Schule (AFS) in Busenbach zu eröffnen. Da sich die ursprüngliche Planung, bereits in diesem Jahr 2 Gruppen des Kiga St. Josef während der Umbauphase des Busenbacher Kindergartens dorthin zu verlagern verzögert, und ein genauer Termin noch nicht feststeht, hat der Gemeinderat nun entschieden vorrangig die beiden kommunalen Kiga-Gruppen dort unter zu bringen. Für den Betrieb dieser beiden Gruppen soll der gleiche Betreiber wie bei der Kita im Waldring, die Fa. Impuls beauftragt werden. Diese könnten dann auch ab Herbst 2015 den Betrieb nach dem Umzug in den Neubau bei der ASS nahtlos weiterführen Die Gemeindeverwaltung wurde darüber hinaus beauftragt, der Kath. Pfarrgemeinde Busenbach zu empfehlen, den Umbau des Kiga St. Josef so lange hinauszuschieben, bis die beiden Gruppen aus der AFS und aus der Kita im Waldring in das bereits beschlossenen Neubauprojekt an der ASS umziehen können. Dies wäre planerisch im Herbst 2015. Eine zwischenzeitliche Unterbringung in Containern wäre dadurch erspart. Dies wäre für alle Beteiligten ein vertretbarer Kompromiss, der insgesamt noch erhebliche Zusatzkosten vermeidet.
Sollte trotzdem eine frühere Auslagerung der St. Josef-Gruppen gewünscht werden, so wäre eine Containerlösung in örtlicher Nähe auf dem Rasenplatz neben dem Kiga St. Josef für die Umbauphase sicherlich der geeignete Platz.
Es wäre schön, wenn die im Gemeinderat erlebte Einigkeit in dieser Frage sich auch auf die gesamte Problematik der Betreuungsangebots  für unsere Waldbronner Kinder auswirken würde.

Text: Roland Bächlein, Geschäftsführer der CDU Gemeinderatsfraktion

© CDU Waldbronn