26.04.2017
Treffen der CDU-Fraktionen aller Höhenstadtteile mit Waldbronn und Karlsbad

Zu einem Gedankenaustausch zu Themen der Orts- und Stadtteilentwicklung trafen sich vergangene Woche Vertreter der CDU – Gemeinderats- und Ortschaftsratsfraktionen sowie die CDU-Parteivorsitzenden aus Karlsbad, Waldbronn, Hohenwettersbach, Stupferich, Wolfartsweier und Wettersbach.
Die Vertreter der benachbarten Gemeinden und der Karlsruher Höhenstadtteile berichteten über aktuelle Themen, Planungen und Ziele der einzelnen Orte und Gemeinden.  Die Themen großer Wohnungsbedarf, fehlende Seniorenwohn- und Pflegeplätze, geplante Gewerbegebiete, der neue Golfplatz Batzenhof, der Flächennutzungsplan 2030, die Lebensmittelnahversorgung, der ÖPNV, sowie sichere Radwegeverbindungen zwischen den einzelnen Orten wurden ausführlich besprochen. Während der ausführlichen Diskussion stellte man schnell gemeinsame Schnittstellen fest. So wurden zahlreiche gemeinsame Ziele herausgearbeitet, welche man zukünftig weiter gemeinsam diskutieren und angehen will.
Erste Erfolge der gemeinsamen Arbeit zeigen sich bereits heute bei der Umsetzung der neuen Buslinien 117 nach Waldbronn und 118 nach Karlsbad: diese sollen ab Sommer für ein Jahr auf Probe eingeführt werden. Nach dieser Probezeit wird über die endgültige Einbindung in das Angebot des KVV entschieden.
Nachdem die CDU/FW-Ortschaftsratsfraktion Wettersbach bereits seit Sommer 2009 durch verschiedene Anträge eine bessere Busverbindung in den Landkreis forderte, kam durch gemeinsame Bemühungen in den letzten zwei Jahren Schwung in die ÖPNV-Planungen.  So setzten sich die CDU-Ortschaftsratsfraktionen der Höhenstadtteile und die CDU-Gemeinderatsfraktionen in Karlsbad und Waldbronn gemeinsam für die seit langem von der Bevölkerung gewünschte Vernetzung der Busverbindungen ein.
Alle Vertreter waren sich einig, dass die Ganztagesverbindungen mit Anschluss an die Stadtbahnen in Langensteinbach und am Bahnhof Busenbach in beide Fahrtrichtungen Verbesserungen für die jeweiligen Einwohner bringen. Bei der neuen Linie 117 sind täglich 19 Fahrten je Richtung geplant.
Die Linie verläuft ab Grünwettersbach – Palmbach – Reichenbach - Busenbach - Bahnhof-Busenbach und zurück. Fünf Fahrten beginnen bereits am Zündhütle und enden auf der Rückfahrt auch wieder dort.
Die bisherige Schulbuslinie 118 wird zur Regellinie ausgebaut. Auch diese Linie beginnt in Grünwettersbach und verläuft über Palmbach, Stupferich, Mutschelbach nach Langensteinbach-Schulzentrum. Durch die neue Linie erhalten die Mutschelbacher Bürger mit Umstieg in die Linie 47 einen regelmäßigen Busanschluss nach Karlsruhe. Leider weißt diese Linienplanung auch einige Schwachstellen auf. So soll nach den bisherigen Planungen die von den Bürgern gewünschten Fahrziele, wie das Gewerbegebiet Schießhüttencenter und das Klinikum in Langensteinbach nicht angefahren werden. Hier wollen sich die CDU-Fraktionen mit dem KVV zusammensetzten, um Verbesserungen zu erzielen.  
Zur Einführung der neuen Buslinien im Sommer 2017 schlagen die Fraktionen gemeinsame Werbemaßnahmen durch den KVV und die zuständigen Gemeindeverwaltungen vor. Im jetzt folgenden Probejahr liegt es an den Bürgern zu zeigen, dass diese Buslinie auch genutzt wird, sich rechnet und zukünftig erhalten bleiben wird.
Die neuen Liniennetzpläne und die geplanten Fahrzeiten (Planungsstand März 2017) können auf der Webseite www.cdu-fw-wettersbach.de eingesehen werden.

Roland Jourdan, CDU/FW-Fraktion Ortschaftsrat Wettersbach

© CDU Waldbronn