Liebe Besucherin, lieber Besucher,

herzlich willkommen bei der CDU Waldbronn. Wir freuen uns, dass Sie sich für unsere Arbeit interessieren. Auf den folgenden Seiten erfahren Sie mehr über die Aktivitäten unseres Gemeindeverbandes.
Außerdem haben Sie Gelegenheit, sich über unsere Funktions- und Mandatsträger zu informieren und mit ihnen in Kontakt zu treten. Sie können somit frühzeitig zu aktuellen kommunal-, landes- und bundespolitischen Themen Stellung nehmen, uns Ihre Meinung und auch Ihre Anliegen vortragen.

Parteiarbeit ist aktive Mitarbeit für unser demokratisches Gemeinwesen. Wir freuen uns deshalb auf Ihre Anregungen, Ihre Kommentare und wünschen Ihnen viel Spaß beim Surfen.

Ihr CDU-Gemeindeverband Waldbronn

Leben in Waldbronn 2030 – CDU-Werkstattgespräch zur Kommunalwahl 2019

Die CDU Waldbronn lädt alle Bürgerinnen und Bürger ein, zu einem 

Werkstattgespräch mit den
CDU-Kandidatinnen und Kandidaten zur Gemeinderatswahl

am Donnerstag, 21. März 2019, 19:00 Uhr
in der Pizzeria Toscana im Gesellschaftshaus in Etzenrot.

Thema der Veranstaltung ist Leben in Waldbronn 2030. 

Nennen Sie „Ihre Idee für Waldbronn“ und „Schreiben Sie mit am Kommunalwahlprogramm der CDU“ dazu haben wir die Bürgerinnen und Bürger schon auf einer Postkarte zur Kommunalwahl 2019 aufgefordert. Nun geben wir allen Waldbronnern eine weitere Möglichkeit, bei der Ausgestaltung unserer Wahlaussagen zur Kommunalwahl mitzuwirken. Dabei legen wir darauf Wert, nicht nur Ideen und Anliegen für die nächste Amtsperiode des Gemeinderates zu formulieren. Deshalb haben wir bewusst das Thema „Leben in Waldbronn 2030“ gewählt. In einer offenen Debatte in der Form eines Werkstattgesprächs fragen wir nach einem Zeitraum, der den Zielhorizont des Leitbilds 2025 überdauert. Das inhaltliche Spektrum deckt alle Bereiche ab: Wohnen, Arbeiten, Einkaufen, Freizeit, Schule, Betreuung von Jung und Alt. Wir sind gespannt auf Ihre Beiträge und Meinungen.

Außerdem haben Sie die Möglichkeit an diesem Abend unsere Kandidatinnen und Kandidaten zur Kommunalwahl persönlich kennen zu lernen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch. 

Ihre CDU Waldbronn


Termine:

MdEP Manfred Weber beim Politischer Fastendonnerstag mit
am Donnerstag, 14. März 2019, 18:30 Uhr, in Karlsdorf-Neuthard, Altenbürghalle

Für Fahrgemeinschaft Treffpunkt um 17:00 Uhr auf dem Parkplatz beim Rathaus

Bürgersprechstunde der Landratsabgeordneten Christine Neumann-Martin MdL

am Donnerstag, den 21.03.2019 von 15.00 bis 17.00 Uhr ?in der AWO Betreuten Wohnanlage Wöschbach, "Haus Sonneneck", Wesostraße 4, 76327 Pfinztal

CDU Gemeindeverband Waldbronn 
Text: Hildegard Schottmüller

Kommunalwahl 2019

weitere Informationen finden Sie hier

 

 

CDU Waldbronn - Facebook

Sie wollen Mitglied werden?

70 Jahre CDU Waldbronn

Mehr Infos finden Sie hier:
70 Jahre CDU Waldbronn

02.07.2018
Musikschulschließung wurde bestätigt – Kooperation mit Ettlingen wird angestrebt

Bereits im November des vergangenen Jahres hat der Gemeinderat grundsätzlich die Schließung der Musikschule zum 31.10.19 beschlossen. Bei der damaligen Gemeinderatssitzung haben wir von der CDU-Fraktion den Antrag mit eingebracht, Gespräche mit dem Ziel einer Kooperation mit der Musikschule Ettlingen aufzunehmen. Unmittelbar danach hat OB Arnold für die Stadt Ettlingen die Bereitschaft erklärt, Kooperationsgespräche aufzunehmen. Einer begrenzten Anzahl unserer Musikschullehrer wurde damals eine Beschäftigung auf Honorarbasis in Aussicht gestellt. Seit Januar dieses Jahres wurde parallel dazu in verschiedenen Gesprächsrunden mit den Musikschullehrern über eine Waldbronner Alternative gesprochen. Die Gemeindeverwaltung hatte ein Modell ausgearbeitet, bei dem die Musikschullehrer ebenfalls mit Honorarverträgen ausgestattet, den Musikunterricht an den Waldbronner Schulen hätten weiterführen können. Zur Information sei angemerkt, dass auch bisher bereits 30 % der Musikschullehrer mit einem Honorarvertrag beschäftigt sind. Dem Modell, komplett auf Honorarverträge umzustellen, haben die Musikschullehrer aber schlussendlich nicht zugestimmt. Dies wurde uns Anfang Juni so mitgeteilt. Somit blieb es bei dem ursprünglichen Schließungsbeschluss vom November vergangenen Jahres. Die Konsequenz daraus ist, dass den angestellt beschäftigten Musikschullehrern fristgerecht zum 30.09.19 gekündigt wird. Den Beschäftigten und dem Personalrat wurde zur finanziellen Abfederung die Verhandlung eines Sozialplanes zugesagt. Wir haben die Gemeindeverwaltung gebeten, weiterhin Gespräche mit den einzelnen Musikschullehrern zu führen, um vielleicht doch noch im Einzelfall zu einer einvernehmlichen Lösung zu kommen. Darüber hinaus ist es uns wichtig, dass die bereits im November 2018 von uns geforderten Verhandlungen mit der Stadt Ettlingen wieder aufgenommen und zügig zu Ende geführt werden. Unser Ziel ist es, eine Vereinbarung über die Errichtung einer Waldbronner Außenstelle der Musikschule Ettlingen abzuschließen, wie dies auch die Nachbargemeinden Malsch, Karlsbad und Marxzell seit Jahren erfolgreich praktizieren. Damit ist gewährleistet, dass weiterhin ein qualifiziertes musikalisches Ausbildungsangebot für unsere Kinder und Jugendlichen vor Ort zur Verfügung steht.

Mit diesem Hintergrund können wir überhaupt nicht verstehen, weshalb uns die Fraktion SPD/Bürgerliste bei der zurückliegenden Sitzung mit ihrem beantragten „Stufenplan“ überraschte und den Anwesenden zu vermitteln versuchte, dass durch die vorgetragen minimalen Einsparungen das grundsätzliche Problem der Kostenbelastung des kommunalen Haushalts durch den Betrieb einer eigenen Musikschule aus der Welt geschafft wäre. Genau diese Notwendigkeit der Kosteneinsparung wurde schon vor Jahren mit der Leitung der Musikschule besprochen. Die damals vereinbarten Maßnahmen wurden allerdings nicht oder nur unzureichend umgesetzt. Das Vorgehen der Fraktion von SPD/Bürgerliste zeugt nicht von kollegialem Stil. Oder wie soll man es sonst deuten, wenn man nach nunmehr 7 Monaten intensivster Diskussionen wie aus heiterem Himmel von dem damals einstimmig gefassten Beschluss abweicht. Wir werten das als den hilflosen Versuch, ein Jahr vor der Kommunalwahl ein „Signal nach außen“ zu senden. Über das „Signal nach innen“ hat man sich dabei wohl sehr wenig Gedanken gemacht.

Roland Bächlein, Fraktionsvorsitzender

© CDU Waldbronn