Liebe Besucherin, lieber Besucher,

herzlich willkommen bei der CDU Waldbronn. Wir freuen uns, dass Sie sich für unsere Arbeit interessieren. Auf den folgenden Seiten erfahren Sie mehr über die Aktivitäten unseres Gemeindeverbandes.
Außerdem haben Sie Gelegenheit, sich über unsere Funktions- und Mandatsträger zu informieren und mit ihnen in Kontakt zu treten. Sie können somit frühzeitig zu aktuellen kommunal-, landes- und bundespolitischen Themen Stellung nehmen, uns Ihre Meinung und auch Ihre Anliegen vortragen.

Parteiarbeit ist aktive Mitarbeit für unser demokratisches Gemeinwesen. Wir freuen uns deshalb auf Ihre Anregungen, Ihre Kommentare und wünschen Ihnen viel Spaß beim Surfen.

Ihr CDU-Gemeindeverband Waldbronn

Termine

Die CDU-Landtagsabgeordnete Christine Neumann-Martin (CDU) lädt alle Bürgerinnen und Bürger recht herzlich ein. 

zum Adventstreffen am Donnerstag, 13. Dezember 2018, 16.30 Uhr – 19.00 Uhr in das Wahlkreisbüro Entengasse 12, 76275 Ettlingen 

Bei Punsch und Plätzchen dankt MdL Neumann-Martin für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und die wertvollen Begegnungen im zu Ende gehenden Jahr. Wer teilzunehmen beabsichtigt, wir um Anmeldung gebeten per Mail unter mdl@christine-neumann.info oder telefonisch unter 07243 37 50 111.

zur nächsten Bürgersprechstunde am Montag, 10. Dezember 2018 von 14.00 bis 16.00 Uhr in der Stadtmühle Malsch, Hauptstraße 30, 76316 Malsch

Landeszuschuss zum Umbau Gemeinschaftsschule Karlsbad / Waldbronn

Der zweite Bauabschnitt des umfangreichen Umbaus der Werkrealschule in Karlsbad-Langensteinbach zur Gemeinschaftsschule Karlsbad / Waldbronn wird in 2018 vom Land mit 688.000 € bezuschusst. Dies teilen die beiden Landtagsabgeordnete Christine Neumann-Martin und Barbara Saebel mit. Insgesamt kostet die Baumaßnahme in Langensteinbach über fünf Millionen, im letzten Jahr hat das Land den ersten Bauabschnitt bereits mit 675.000 € gefördert. Von den derzeit 360 Schülern der dreizügigen Schule kommen 68 aus Waldbronn.

mehr Presseinformationen zur Gemeinschaftsschule auf der Homepage von MdL Neumann-Martin

 

 

CDU Waldbronn - Facebook

Sie wollen Mitglied werden?

70 Jahre CDU Waldbronn

Mehr Infos finden Sie hier:
70 Jahre CDU Waldbronn

 

 

18.11.2018
Aus den Gemeinderatsausschüssen

Kindergarten und Grundschule in Etzenrot wurden besichtigt

Nichts ist besser als der Eindruck vor Ort. Dies wurde von den AUT-Mitgliedern bei den beiden Vor-Ort-Terminen in Etzenrot wieder bestätigt. Im kirchlichen Kiga St. Bernhard wurden von der stellv. Leiterin Diana Heller das Konzept des Kiga vorgestellt. Es gibt neben der VÖ auch an 2 Tagen eine Ganztagsbetreuung. Weitere Nachfragen von Eltern nach Ganztagsbetreuung kann derzeit nicht erfüllt werden. Neben der Personalkapazität, die zur Verfügung steht ist auch die Raumkapazität derzeit voll ausgeschöpft. Die Gespräche mit der Kath. Kirchengemeinde müssen aus unserer Sicht aufgenommen werden, um vor allem eine Lösung für das Raumproblem anzugehen.

Bei der anschließenden Besichtigung der Waldschule verschafften sich die AUT-Mitglieder einen Überblick zur aktuellen Belegung der Räumlichkeiten, auch mit dem Hintergrund, dass eine bauliche Erweiterung vorgesehen ist, mit einem eingeplanten Investitionsvolumen von ca. 1,3 Mio€. Die Schulleiterin und GR-Kollegin Ruth Csernalabics führte durch das Schulhaus und erläuterte die derzeitige Nutzung. Einen Schwerpunkt der Ausführung legte sie dabei auf das Förderprogramm Lima/Rima für lese- und rechtschreibschwache Schüler. Im laufenden Schuljahr kann dieses Angebot wegen der fehlenden Fachlehrer/in nur sehr eingeschränkt angeboten werden, so Csernalabics. Neben den Grundschulklassen gibt es derzeit noch eine Vorbereitungsklasse an der Schule. Die Kernzeiten- und Nachmittagsbetreuung leidet besonders unter den beengten Verhältnisse, so die verantwortliche Leiterin Jasmin Becker. Immerhin werden z.Z. 48 Kinder betreut. Aus unserer Sicht ist bei den Vorhaben zu unterscheiden zwischen der Behebung des aktuellen Engpasses und der angedachten generellen baulichen Erweiterung. Es wäre sinnvoll, bei den kurzfristigen Überlegungen vorhandene Räumlichkeiten im Gesellschaftshaus in unmittelbarer Nachbarschaft mit einzubeziehen. Die Diskussion wird im Gemeinderat sicherlich weitergeführt.

Aktuelle Zahlen zur Kinderbetreuung wurden vorgelegt

Auch in der Sitzung des Sozialausschusses ging es wieder um die Kinderbetreuung. Hauptamtsleiter Reinhold Bayer trug neben den aktuellen Belegungszahlen auch die Planung der Verwaltung vor, wie die derzeitigen Wartelisten kurzfristig mit dem weiteren Betrieb des Container-Provisoriums beim Kiga St. Joseph abgearbeitet werden kann. Der Gemeinderat wird dazu noch beraten und beschließen müssen.

Braucht Waldbronn einen Seniorenbeirat

Im Rahmen der Leitbilddiskussion 2016-2017 wurde die Einsetzung eines Seniorenbeirates diskutiert, aber schlussendlich nicht als Maßnahme ins Leitbild übernommen. Trotzdem wurde auf Initiative der Leitbildgruppe Soziales nun Kontakt mit dem seit vielen Jahren bestehenden Seniorenbeirat in Karlsbad aufgenommen. Zwei Vertreter stellten ihre Konzeption und ihre Aktivitäten bei der Sitzung des Sozialausschusses nun vor. Der Grundgedanke des Beirates beruht auf gesellschaftspolitischen Initiativen. So ist auch die aktuelle Aktion „Gutes Älterwerden in Karlsbad“ zu verstehen. Man sieht sich nicht in Konkurrenz zu bestehenden Seniorenkreisen und –gruppierungen. Anlaufstelle ist das ehrenamtlich besetzte Seniorenbüro. Den Hinweis, dass der Gemeinderat vor dem Beschluss über die Einsetzung eines Seniorenbeirats genau überlegen muss, was man von dem Gremium erwartet, können wir voll unterstützen. 

Roland Bächlein, Fraktionsvorsitzender

© CDU Waldbronn