Liebe Besucherin, lieber Besucher,

herzlich willkommen bei der CDU Waldbronn. Wir freuen uns, dass Sie sich für unsere Arbeit interessieren. Auf den folgenden Seiten erfahren Sie mehr über die Aktivitäten unseres Gemeindeverbandes.
Außerdem haben Sie Gelegenheit, sich über unsere Funktions- und Mandatsträger zu informieren und mit ihnen in Kontakt zu treten. Sie können somit frühzeitig zu aktuellen kommunal-, landes- und bundespolitischen Themen Stellung nehmen, uns Ihre Meinung und auch Ihre Anliegen vortragen.

Parteiarbeit ist aktive Mitarbeit für unser demokratisches Gemeinwesen. Wir freuen uns deshalb auf Ihre Anregungen, Ihre Kommentare und wünschen Ihnen viel Spaß beim Surfen.

Ihr CDU-Gemeindeverband Waldbronn

Ein gutes neues Jahr!

Der CDU Gemeindeverband Waldbronn wünscht allen Mitgliedern, Freunden und Mitbürgern für das neue Jahr viel Glück und Erfolg, vor allem aber gute Gesundheit. 2020 feiert die CDU Waldbronn das 75-jährige Bestehen. Dieses Jubiläum wollen wir in gebührendem Rahmen würdigen. Termine und Einladungen folgen rechtzeitig.
Ganz besonders freuen wir uns auch im neuen Jahr über Impulse aus der Bevölkerung für die Partei- und Gemeinderatsarbeit der CDU in Waldbronn.

CDU Waldbronn - Facebook

Kommunalwahl 2019

weitere Informationen finden Sie hier

Sie wollen Mitglied werden?

70 Jahre CDU Waldbronn

Mehr Infos finden Sie hier:
70 Jahre CDU Waldbronn

15.12.2019
Nahversorgungszentrum Talstraße geht in die erneute Offenlage

Der Bedeutung des Projektes angemessen, hat sich der Gemeinderat erneut mit dem Nahversorgungszentrum Talstraße befasst. In der Septembersitzung war von der Gemeindeverwaltung ursprünglich der Beschluss über einen frühzeitigen Abschluss eines Durchführungsvertrages mit der Fa. Aldi geplant. Wegen der von den Gemeinderatsfraktionen vorgetragenen Bedenken wurden weitere gemeinsame Gespräche mit der Fa. Aldi angeregt. Wesentlichen Bedenken gab es bei der Anzahl Wohnungen, der Gebäudehöhe, den Stellplätzen, der Verkehrssituation und der Energieversorgung.
Die zugesagten Gespräche wurde inzwischen geführt, die Bedenken vorgetragen und eine Kompromisslinie für die Beratung im Gemeinderat festgelegt. Bei der Anzahl Wohnungen wurde eine Reduzierung von ursprünglich 123 auf nunmehr 115 Wohnungen vorgenommen, was dem Verzicht auf ein Vollgeschoss im Wohnbauriegel 3 entspricht. Damit war auch eine unserer Forderungen erfüllt, dass die Gebäudehöhe die bereits bestehende Bebauung an der Talstraße-Süd nicht überragen darf. Bei der Reduzierung der Wohnungen hätten wir uns mehr gewünscht. Da wir aber auch auf den Bau von sozial geförderten Wohnungen bestanden haben, war es auch eine Frage der Querfinanzierung für den Wohnungsbauträger, und wir konnten deshalb den gefundenen Kompromiss mehrheitlich mittragen. Ob die geplanten Stellplätze für den Bedarf der Verkaufsmärkte und der Wohnungen denn ausreichen werden, war eine oft gestellte Frage. Die nachzuweisende Anzahl, soweit vorab, ist übererfüllt. Sie wird auch beibehalten, obwohl 8 Wohnungen weniger gebaut werden. Die Erfahrung der Fa. Aldi beim kombinierten Bau von Einkaufsmärkten ist außerdem, dass die Kunden mit einer Stellplatzbelegung mehrere Einkäufe in den verschiedenen Märkten tätigen. Ein besonderes Anliegen war es uns, dass wegen des zusätzlich entstehenden Kundenverkehrs und auch durch den hinzukommenden Ziel- und Quellverkehr aus dem Baugebiet Rück II im Bereich der Einmündung der Straße „Im Rück“ und der geplanten Zufahrt zum Kundenparkplatz ein überfahrbarer Kreisverkehr gebaut wird. Dem wurde seitens der Investoren zugestimmt. Die Baukosten übernimmt die Fa. Aldi. Über die ökologische Notwendigkeit des Anschlusses an die Nahwärmeversorgung der Energiezentrale im Ermlisgrund waren wir im Gemeinderat einig. Dies mussten auch die Investoren schlussendlich akzeptieren, auch wenn es für sie aus finanziellen Gründen kurzfristig nicht die wirtschaftlichste Lösung ist. Etwas unter ging in den ganzen Diskussionen und auch in dem Abwägungsprozess, dass wir mit dem Projekt neben der Sicherstellung der langfristigen Grundversorgung unserer Bürger auch dem dringend notwendigen Wohnraumbedarf Rechnung tragen. Der Anteil von 20 % sozial geförderten Wohnungen sei dabei auch nochmals genannt. Ebenso hat die Wohnbebauung auf einem bereits versiegelten Gelände unseren Vorzug vor Erschließung auf der grünen Wiese. Die zentrale Lage im Ortszentrum und der optimale Anschluss an den ÖPNV seien nur der Vollständigkeit halber erwähnt. Dies alles zusammen hat uns im Gemeinderat veranlasst der erneuten Offenlage des Bebauungsplanes mehrheitlich zuzustimmen.

**************************
Die Mitglieder der CDU-Gemeinderatsfraktion wünschen Ihnen allen eine gesegnete Weihnacht und ein gutes Neues Jahr: Roland Bächlein, Alexander Kraft, Thomas Kunz, Joachim Lauterbach, Hildegard Schottmüller


Roland Bächlein, Fraktionsvorsitzender

© CDU Waldbronn