Liebe Besucherin, lieber Besucher,

herzlich willkommen bei der CDU Waldbronn. Wir freuen uns, dass Sie sich für unsere Arbeit interessieren. Auf den folgenden Seiten erfahren Sie mehr über die Aktivitäten unseres Gemeindeverbandes.
Außerdem haben Sie Gelegenheit, sich über unsere Funktions- und Mandatsträger zu informieren und mit ihnen in Kontakt zu treten. Sie können somit frühzeitig zu aktuellen kommunal-, landes- und bundespolitischen Themen Stellung nehmen, uns Ihre Meinung und auch Ihre Anliegen vortragen.

Parteiarbeit ist aktive Mitarbeit für unser demokratisches Gemeinwesen. Wir freuen uns deshalb auf Ihre Anregungen, Ihre Kommentare und wünschen Ihnen viel Spaß beim Surfen.

Ihr CDU-Gemeindeverband Waldbronn

Nicolas Zippelius auf seiner Vorstell-Tour in Waldbronn ... ... und heute zu Besuch beim Waldbronner Bürgermeister Franz Masino.

Nicolas Zippelius und BM Masino kennen sich zwar aus dem Kreistag, dem beide als Mitglied angehören.
Nicolas Zippelius ist der Kandidat der CDU bei der bevorstehenden Bundestagswahl. Ihm ist es im Vorfeld der Wahl wichtig, auch die Erwartungshaltung der Bürgermeister zu bundespolitischen Fragen in Erfahrung zu bringen.
An dem regen Austausch hat auch der Waldbronner CDU-Vorsitzende Roland Bächlein teilgenommen.
Nicolas Zippelius bedankte sich am Ende des Gesprächs für die freundliche Aufnahme und den offenen Austausch beim Bürgermeister.

31.05.2021
Erschließungsarbeiten im Rück II

Nachdem es seit Monaten seitens der Grundstückseigentümer im Rück II immer wieder zu heftigen Beschwerden über die Verzögerungen bei den Erschließungsarbeiten im Rück II kam und umfangreiche Arbeiten offensichtlich noch zu erledigen sind, haben wir den aktuellen Stand nachgefragt.
Vom Bürgermeister wurde bestätigt, dass der zuletzt abgesprochene Übergabetermin mit Ende Juni eingehalten wird. Zum gleichen Zeitpunkt werde die Talstraße auch wieder für den Durchgangsverkehr komplett geöffnet, was insbesondere die Anwohner der Ostendstraße erfreuen wird.
Unsere Nachfrage zur Verkehrsführung bei der im Herbst anstehenden Einrichtung der Großbaustelle beim Aldi-Areal wurde auch beantwortet. Der Baustellenverkehr, so der Bürgermeister, wird komplett in Richtung Osten (Kreisel) abgewickelt, so die Absprache mit dem Bauherrn. Wir begrüßen es, dass dadurch weitere zu erwartende Verkehrs- und Lärmbelästigungen aus den Wohnstraßen herausgehalten werden können.

Kommt eine „Freie Grundschule“ nach Waldbronn?
Für uns alle überraschend, kam die Anfrage einer Elterninitiative aus der Region zur Einrichtung einer „Freien Grundschule in der Natur“ auf die Tagesordnung des Gemeinderates in seiner letzten Sitzung. Von einer ursprünglich geplanten Beschlussfassung rückte die Gemeindeverwaltung auf unsere Bitte hin ab. Uns war es ein Anliegen, zuerst von den Projektverantwortlichen ihre grundsätzlichen Beweggründe und das Vorhaben im Gemeinderat vorgestellt zu bekommen.
Der sehr professionelle und engagierte Vortrag des Projektträgers erzeugte zweifelsohne Wirkung im Gremium. Dass dabei die von den Eltern aufgeführten Vorzüge einer freien Grundschule in der Natur in ein sehr positives Licht gerückt wurden, ist verständlich. Die Absicht, die Vorzüge einer solchen Schulart auch für die Gemeinde Waldbronn darzustellen, war löblich und wurde auch erreicht.
Uns geht es nun darum, auch vonseiten der Gemeindeverwaltung eine aussagekräftige Stellungnahme zu dem Vorhaben zu erhalten. Diese war für uns, allein mit einer halbseitigen Stellungnahme in der Begründung zum Tagesordnungspunkt durch das Technische Amt, doch etwas zu dürftig.
Insbesondere die bereits von dem Projektträger angedachten alternativen Standorte beim Naturkindergarten in Reichenbach oder bei der Kapelle in Busenbach bedürfen einer genaueren Untersuchung. Wissen wir doch aus der jüngsten Vergangenheit, dass insbesondere Vorhaben im Außenbereich von der zuständigen Naturschutzbehörde im Genehmigungsverfahren immer sehr kritisch hinterfragt und mit Auflagen belegt werden.
Wir wünschen uns vor einer endgültigen Entscheidung im Gemeinderat eine offene und auch breiter angelegte Diskussion. Die weiteren Beratungen dazu am 16.06., in einer Sitzung des für Schulfragen zuständigen Verwaltungsausschusses, begrüßen wir deshalb. Die Diskussion im zuständigen Fachausschuss sollte auch durch die Anwesenheit der Schulleiter/-innen unserer örtlichen Grundschulen und des möglichen Grundstücksnachbarn des Naturkindergartens ergänzt werden.

CDU-Gemeinderatsfraktion
Roland Bächlein, Alexander Kraft, Thomas Kunz, Joachim Lauterbach und Hildegard Schottmüller

© CDU Waldbronn