05.10.2018
Quartiers-Hock der CDU Waldbronn in Reichenbach

Mitten in Reichenbach unter dem Pavillion am Brunnenplatz traf sich die CDU Waldbronn zum Quartiers-Hock, um die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger zu besprechen. Sie waren durch schriftliche Information an alle Haushalte eingeladen, damit sie ihre Anregungen und Fragen aus ihrem Wohnbezirk vorbringen. 

Bei dem Treffen an Reichenbachs verkehrsreicher Mitte wurde der ruhende und fließende Verkehr im Ort heiß diskutiert. Zum Ausbau der Einmündung Stuttgarter Straße/Zwerstraße bestand Informationsbedarf, denn den Bürgern war nicht klar, wie Verkehrsführung, Rad- und Fußweg künftig gestaltet werden. Deshalb wurde eine Skizze vorgelegt und deren Veröffentlichung im Amtsblatt Waldbronn angeregt. Die Friedenstraße wurde als Beispiel dafür angeführt, dass es doch möglich ist, die PKW’s vom Straßenrand zu verbannen. Seit dem Halteverbot stören dort keine parkenden Autos mehr. Optimal sei für die Parksituation, wenn die Anwohner ihre Fahrzeuge auf ihren eigenen Grundstücken oder Garagen abstellen. Vom Einzelhandel kam die Anregung, dass eine Beschilderung für den Weg zur Apotheke in der Kronenstraße angebracht wird.

Weitere Vorschläge zur Verbesserung der Wege und Straßen betrafen die Zufahrt (Feldweg) am Ende der Bebauung in der Badener Straße, die 30er-Zone ab Einmündung Zwerstraße/ Friedenstraße, die Schotterung eines landwirtschaftlichen Weges, der vom Wasserreservoir zum Pferdehof Vogel führt. Für den Fußweg rechts der L 609 wurde eine Sanierung vorgeschlagen, da er sich in schlechtem Zustand befindet. Zur Sprache kamen zwei den Ortsteil Busenbach betreffende Punkte: Der Sachstand am Kirchplatz Busenbach wurde hinterfragt. Außerdem angesprochen wurde die alte Kastanie an der Busenbacher Kirche, die ortsbildprägendes Naturdenkmal ist und deren Wurzeln die Stützmauer gefährden.

Mit ihren Überlegungen zur weiteren Entwicklung unserer Gemeinde haben sich die Bürger/-innen damit beschäftigt, wie es mit der Infrastruktur und der Wohnqualität weitergeht. Von diesem persönlichen Austausch lebt die kommunale Politik. Die CDU Waldbronn dankt allen, die das Gespräch beim Quartiers-Hock genutzt haben, und ist offen für den weiteren Austausch. 

Ziel des Quartiers-Hocks war es außerdem, Reichenbacher anzusprechen, damit sie sich für ihren Ortsteil engagieren und künftig kommunalpolitische Verantwortung übernehmen. Denn an der Bereitschaft zur Mitgestaltung der Aufgaben liegt es, ob gesellschaftliche Themen vor Ort vorankommen. Wer künftig mitarbeiten möchte, kann sich gerne melden (Kontakt CDU-Vors. Roland Bächlein, E-Mail: roland.baechlein@t-online.de).

CDU Gemeindeverband Waldbronn

Text: Hildegard Schottmüller

© CDU Waldbronn