17.02.2019
CDU Waldbronn nominierte Gemeinderatskandidatinnen und -kandidaten

Die Nominierung der Damen und Herren, die bei der Wahl am 26. Mai 2019 für den Gemeinderat kandidieren, war Hauptinhalt der Mitgliederversammlung des CDU-Gemeindeverbandes Waldbronn. Dessen Vorsitzender Roland Bächlein begrüßte MdL Christine Neumann-Martin, Bürgermeisterstellvertreter Joachim Lauterbach und Edgar Weber als Jubilar, der erst kürzlich seinen 90. Geburtstag feierte. Besondere Grüße galten auch Helmut Zahnleiter als Vertreter der Presse und allen Kandidatinnen und Kandidaten, die bereit sind, die Arbeit im Gemeinderat mitzugestalten. Zu Beginn der gut besuchten Versammlung berichtete stellvertretende Fraktionsvorsitzende Hildegard Schottmüller über die Arbeit des Gemeinderats in der vergangenen Legislaturperiode seit 2014. Die Konsolidierung der Gemeindefinanzen war ein wichtiger Schritt, für den auf CDU-Antrag eine Haushaltsstrukturkommission aktiv war. Als weitere Schwerpunkte nannte sie das Leitbild 2025 und die bauliche Weiterentwicklung durch Erschließung von Rück II. Damit seien in Waldbronn in den letzten knapp zwanzig Jahren neue Wohnbauflächen von rund 19 ha für rund 1.500 Einwohner erschlossen worden. Für die Baulandausweisung der letzten Reserveflächen lege die CDU Wert auf eine Entwicklung mit Augenmaß und befürworte die Erschließung der Fleckenhöhe nicht.

MdL Christine Neumann-Martin übernahm als Versammlungsleiterin die Wahlhandlungen. Nachdem sich die 18 Kandidatinnen und Kandidaten vorgestellt hatten, stimmten die 29 anwesenden Mitglieder über die Aufstellung der Liste ab. Auf den jeweiligen Listenplätzen sind nominiert: 

1. Roland Bächlein

2. Thomas Kunz

3. Joachim Lauterbach

4. Hildegard Schottmüller

5. Joachim Anderer

6. Alexander Kraft

7. Udo Mackert

8. Dr. Jürgen Kußmann

9. Marion Reich

10. Walter Vogel

11. Hartmut Friedemann

12. Jolanta Mlynek

13. Klaus Voß

14. Marco Huck

15. Dr. Hans-Arved Wilberg

16. Gebhard Anderer

17. Thorsten Huck

18. Roswitha Bichler

CDU-Partei- und Fraktionsvorsitzender Roland Bächlein als Spitzenkandidat dankte für die Nominierung und das dabei erwiesene Vertrauen. In der „Verantwortung für Waldbronn“ werde die CDU Waldbronn auch im kommenden Gemeinderat konstruktiv an der zukunftsfähigen Weiterentwicklung unserer Gemeinde mitarbeiten. Ziel sei, stärkste Fraktion im Gemeinderat zu bleiben, um Waldbronn aktiv mitgestalten zu können. 

Der Abend mündete in einer lebhaften Diskussion über Fleckenhöhe, Gemeinsames Feuerwehrhaus, Gemeindefinanzen, Leitbild, Eistreff und andere Gemeindethemen.

CDU Gemeindeverband Waldbronn 
Bericht: Hildegard Schottmüller

© CDU Waldbronn