27.05.2014
Verkehrsfühung, Bebauung, Sanierung

Verkehrsführung am Ortseingang Reichenbach
Dem Gemeinderat wurden mehrere mögliche Varianten der Verkehrsführung am Ortseingang Reichenbach  bei der Gärtnerei Kraft in Form einer Machbarkeitsstudie vorgestellt. Es herrschte Einigkeit im Gremium, dass die derzeitige Situation deutlich verbesserungswürdig ist. Die Einmündungssituation vom Freibad kommend, Richtung Badner Straße/Friedhof und dies in Verbindung mit der Ein- und Ausfahrt zur Gärtnerei, führt immer wieder zu kritischen Verkehrssituationen.  Die dort ebenfalls vorhandenen Fußgängerquerung und der dort endende Radweg zum Freibad verschlimmern diese Situation noch zusätzlich.
Aufgrund der örtlichen Gegebenheiten werden nun die vorgestellten Varianten mit Kreisellösung nicht weiter verfolgt. Zumal dabei der Wunsch für mehr Verkehrssicherheit der Fußgänger und Radfahrer keine Berücksichtigung fand. Der Gemeinderat schloss sich dann einstimmig dem Vorschlag der Planer an, eine Einmündungs-Variante für den Ausbau weiter zu verfolgen, die neben mehr Klarheit in der Verkehrsführung für den Straßenverkehr eben genau diese gewünschten Verbesserungen für Fußgänger und Radfahrer bringen wird.
Unserem Vorschlag, eine mit dem Fußgängerüberweg gekoppelte Rot-Gelb-Ampel für die Ausfahrt von der Gärtnerei mit in die Planung aufzunehmen, ist man gefolgt.
Da es sich bei der Stuttgarter Straße um eine Kreisstraße handelt, wird der nächste Schritt nun sein, das finanzielle und planerische Einvernehmen mit dem Landkreis herzustellen.

Bebauung Blumenstraße
Nach mehrjährigen Diskussionen und verschiedenen Planungsüberlegungen konnte nun der vorhabenbezogene Bebauungsplan beschlossen werden, der die Bebauung auf der südlichen Seite der Blumenstraße mit 4 Doppelhäusern zur Folge hat. Für die Mehrheit im Gemeinderat war dies ein schwieriger Abwägungsprozess, den vorgebrachten Einwänden der Anwohner gegen eine Bebauung nicht zu folgen. Unterm Strich gesehen erfüllt aber die vorliegende Planung in weiten Schritten die Forderungen aus dem Gemeinderat nach einer architektonisch und straßenplanerisch ausgewogenen Lösung.  Wir wünschen uns, dass es in Zukunft trotz der deutlich formulierten Vorbehalte der derzeitigen Anwohner der Blumenstraße ein gut nachbarschaftliches Verhältnis mit den Familien geben wird, die sich dort ansiedeln. Durch den zugesagten Familienbonus beim Grunderwerb ist zu hoffen, dass diese Chance vor allem junge Familien nutzen werden.

Außenanlage Kiga Schwalbennest
Der Gemeinderat hat entschieden, dass die von der Gemeindeverwaltung vorgelegte Planung zur Sanierung der Außenfläche nochmals vor Ort mit den Erzieherinnen und Elternvertretern besprochen wird.  Der AUT wird dies bei seiner Sitzung am 4.Juni auf der Tagesordnung haben.

Text: Roland Bächlein, Geschäftsführer der CDU Gemeinderatsfraktion

© CDU Waldbronn