27.04.2015
Demnächst freies WLAN am Rathausmarkt- Geltungsbereich Bebauungsplan „Ortskern Reichenbach“ soll erweitert werden

Demnächst freies WLAN am Rathausmarkt

Mit dem Thema des freien WLANS in Waldbronn hat sich bereits im Februar dieses Jahres das CDU-Forum mit einer Informationsveranstaltung befasst. Die IT-Fachleute Hartmut Friedemann und Sebastian Heuss hatten damals die mögliche Konzeption für die öffentlichen Plätze in Waldbronn vorgestellt. Sie gingen dabei von der notwendigen Installation von fünf Hotspots aus, um weitestgehend an den wesentlichen Punkten in Waldbronn den Zugang zum Internet zu erhalten. Erfreulich ist nun, dass der AUT auf Vorschlag der Gemeindeverwaltung der Einrichtung des ersten Hotspots auf dem Rathausdach zugestimmt hat. Von hier aus wird der gesamte Bereich des Rathausmarkts bei hoffentlich gutem Empfang mit einem freien WLAN-Zugang versorgt werden. Die einmalige Registrierung des Nutzers wird dabei ausreichen, so Jürgen Hemberger von der Gemeindeverwaltung. Er hat auch zu den Bedenken zu Haftungsrisiken für die Gemeinde Stellung bezogen. Sie liegen, so seine Aussage, ausnahmslos beim Provider. Von laufenden Kosten für den Hotspot in Höhe von ca. 1T€/Jahr geht er aus. Wir begrüßen dieses neue Angebot, das sicherlich auch als zusätzlicher Service für unsere Mitbürger und Besucher sowie die Gastronomie und den Einzelhandel im Rathausmarkt gesehen werden muss. Schöne wäre es auch, wenn wir als nächsten Schritt auch im Ortskern von Reichenbach und an den Schulstandorten in Waldbronn den freien WLAN-Zugang ebenfalls anbieten könnten. Ziel muss es allerdings sein, dass sich die Hotspots durch Beteiligung (Werbung) der ortsansässigen Gewerbetreibenden mittel- und langfristig selbst finanzieren.

Geltungsbereich Bebauungsplan „Ortskern Reichenbach“ soll erweitert werden 

Das Planungsbüro Humpert, welches mit der Erarbeitung des Bebauungsplans „Ortskern Reichenbach“ beauftragt ist, hat in der zurückliegenden Sitzung des AUT geänderte Planungsalternativen zur Diskussion gestellt. Der Focus lag auf dem fußläufigen Zugang zum Kurpark und der baulichen Erweiterung zwischen Fricke-Bäck´und Kurhaus. Aus der Diskussion hat sich ergeben, dass es sehr sinnvoll scheint, wenn der gesamte Bereich bis zum Kurhaus in den Bebauungsplan mit einbezogen wird. Aus unserer Sicht ist es überlegenswert, ob man nicht auch noch das Areal des Kurhauses incl. Parkplatz ebenfalls mit einbezieht. Der Gemeinderat wird bei seiner nächsten Sitzung darüber beraten. Den Vorschlag aus früheren Jahren, den Einmündungsbereich Stuttgarter Straße / Pforzheimer Straße mit einem Kreisel auszubilden, wird nochmals mit der Genehmigungsbehörde besprochen. Zur Nutzung und Gestaltung des Monmouthplatzes wünschen wir noch detailliertere Überlegungen. Insbesondere beim Zugang von der Kronenstraße werden vom Planer noch kreative Ideen erwartet. Wir wünschen uns auch, dass diese Planung in der angemessenen Ausführlichkeit mit den Bürgern diskutiert wird. Immerhin geht es hierbei um die städtebauliche Ausrichtung des Reichenbacher Ortskerns für die nächsten Jahrzehnte. Dafür sollten wir uns die notwendige Zeit nehmen. Eile ist nicht angesagt!

CDU-Gemeinderatsfraktion Waldbronn
Roland Bächlein, Fraktionsvorsitzender

© CDU Waldbronn